#03

Bio Feldsalat mit Walnuß-Bohnen-Granatapfel-Power

Vorspeise oder Beilage | Arbeitszeit: ca. 15 Min. | einfach | 4 Personen

Zutaten:
300 g Feldsalat*
200 g weiße Bohnen (aus dem Glas)
1 Schalotte
1 Granatapfel
1 Apfel

7-8 EL weißer Balsamico-Essig Salz, Pfeffer
1 EL Honig oder Agavendicksaft
7-8 EL gutes Olivenöl
3 Stiele Basilikum
1 Handvoll Walnusskerne

 

Zubereitung:
Vinaigrette: Essig, Salz und Pfeffer mit Honig oder Agavendicksaft vermengen und Öl unterrühren. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, grob hacken und zur Vinaigrette geben. Alles mit einem Stabmixer zerkleinern. Dann Feldsalat putzen und waschen, Wurzeln entfernen. Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden. Granatapfel halbieren, Kerne auslösen. Apfel entkernen, vierteln und klein schneiden. Schalottenringe, Granatapfelkerne, abgetropfte weiße Bohnen, gehackte Äpfel und Vinaigrette zum Feldsalat geben und mit Walnüssen garnieren.
 


Der besondere Kick:
Statt Olivenöl Walnussöl verwenden. Das unterstreicht den nussigen
Charakter des Feldsalats und gibt dem Dressing eine intensive Note.

 

* Grüne Winter-Power vom Bodensee
Feldsalat enthält jede Menge Eisen und Vitamin C. Gesund und knackig hilft er genussvoll durch den Winter, stärkt das Immunsystem und kitzelt die Geschmacksnerven. Feldsalat ohne Dressing hält sich
am besten im Kühlschrank. Eingewickelt in feuchtes Küchenpapier und luftdicht verschlossen, kann er noch bis zu fünf Tage verzehrt werden.